Kanu-Club Lampertheim 1952 e.V.
Leistungssport - Breitensport - Inklusion 

Was ist Quadrathlon?

Quadrathlon bezeichnet den sportlichen Vierkampf aus Schwimmen, Radfahren, Kanufahren und Laufen. Manchmal wird die Sportart auch als Quadriathlon bezeichnet. Quadrathlon wird in den vier verschiedene Standarddistanzen Sprint, Kurz, Lang und Ultra absolviert.

Quadrathlon bietet dem ambitionierten Multisportler den Vorteil eines ausgeglichenen Verhältnisses in Bezug auf die Beanspruchung von Ober- und Unterkörper. Eine gute Ausdauer, Kraft und Technik sind erforderlich um einen Wettkampf mit Erfolg zu absolvieren. Diese Sportart ist insbesondere für Triathleten und Kanuten interessant, aus denen beiden sich die Mehrzahl der Quadrathleten rekrutiert. Aber auch vielseitige Breitensportler sehen im Quadrathlon die Möglichkeit zu einem ausgewogenen Mehrkampf.
Quelle: Wikipedia

Auch beim Kanu-Club wird in der Disziplin Quadrathlon erfolgreich gepaddelt.

Ellen Mielke schaffte es in 2017 zum 6. Mal in Folge Weltmeisterin auf der Sprintdistanz (AK 50-59) zu werden.  Der Wettkampf fand in Komamo (Slowakei) statt. Die Sprintdistanz besteht aus 

0,75 km Schwimmen – 4,6 km Kajak – 20 km Rad – 5 km Lauf



Und auch Karsten Mielke konnte sich in seiner Altersklasse den 4. Platz auf der Weltmeisterschaft erkämpfen - ebenfalls in der Sprintdistanz. Zudem noch denTitel Vize-Europameister und Vize-Deutscher-Meister auf der Mitteldistanz:


1,5 km Schwimmen – 8,0 km Kajak – 40 km Rad – 10 km Lauf - in Koberbach in Thüringen.